Restaurant Charco in Colonia

Am Tag unserer Ankunft schlenderten wir gemütlich durch die verwinkelten Straßen der Altstadt von Colonia, als uns in einer kleinen Seitenstraße ein Restaurantschild mit der Aufschrift Charco auffiel. Ob der guten Lage neugierig geworden, begutachteten wir das Lokal – welches zu einem kleinen, gleichnamigen Hotel gehörte – sowie seine Karten, die in einem Kasten direkt vor der Tür hing. Alles in allem wirkte es sehr ansprechend, so dass wir uns entschieden, noch für den selben Abend einen Tisch auf der Terrasse zu reservieren. Der junge Mann der unsere Reservierung entgegennahm war äußerst freundlich und sprach noch dazu sehr gutes Englisch.

Voller Vorfreude ging es dann abends wieder ins Charco. Wir konnten wählen zwischen einem normalen Zweiertisch und einem Lounge Tisch mit zwei gemütlichen Sesseln. Manuel war natürlich von letzterem sofort begeistert, auch da sich dieser am Rand der Terrasse befand. Hierzu muss man anmerken, dass man abends unbedingt Antimückenspray mitnehmen oder schon vorab auftragen sollte. Die Terrasse liegt direkt an einem sumpfigen Grünstreifen ca. 10 Meter vom Río de la Plata entfernt, was zu einer reichen Mückenbevölkerung führt.

Der Service war zügig, zuvorkommend und sehr freundlich. Ich entschied mich für das Chivito Gourmet, eine abgewandelte uruguayische Spezialität, und Manuel für Rack de Cordero, Lammkarrée mit Süßkartoffelpurée. Das Fleisch war ein wenig zu durch, ein typisch südamerikanisches Problem und das Süßkartoffelpurée war von karamellisierten Süßkratoffelchips durchzogen, die dem ganzen eine etwas zu süße Note verliehen. Das Lomo meines Chivito Gourmet war leider auch etwas zäh.

Das Nationalgericht Chivito besteht in der Regel aus einem Filetsteak im Stile eines Filets Mignons, Mozzarella, Tomatenscheiben, Mayonnaise, schwarzen und grünen Oliven, gekochtem Schinken und hart gekochten Eiern in einem Brötchen und ähnelt dem Hamburger. Als Beilage werden Pommes frites gereicht. Andere Zutaten können auch eingelegte Gurken, Salatblätter, rote Beete und anderes gebratenes Gemüse sein.

Obwohl das Abendessen nicht über eine mittelklassige Bewertung herauskam, hat uns das ganze Ambiente so gut gefallen, dass wir uns entschieden dem Lokal am nächsten Mittag einen weiteren Besuch abzustatten. Das Wetter war nicht ganz optimal und man musste mit Regen rechnen, weswegen wir uns einen Platz an der Theke sicherten. Diese befindet sich an der Fensterfront zum Wasser hin und sorgte so für einen wirklich schönen Ausblick. Diesmal wurde als Vorspeise Quesos Fundidos bestellt. Eine kleine Pfanne mit geschmolzenem Käse, sozusagen eine Art Fondue, mit Brot zum Dippen und einem Tomatenchutney. Als Käsefan wirklich ausgesprochen lecker. Als Hauptspeise gab es diesmal einen Hamburguesa Charco mit Kartoffelecken. Da wir uns diesen teilten, wurde er direkt auf zwei Portionen aufgeteilt und uns auf zwei Tellern serviert. Wie auch schon bei unserem Abendessen konnte das Fleisch nicht ganz überzeugen. Als Durstlöcher entschieden wir uns für einen Clérico. Eine Karaffe gefüllt mit Eiswürfeln und leicht gezuckerten Früchten, in die je nach Belieben eine ganze Flasche Weiß- oder Roséwein gekippt wird. Sehr erfrischend und sehr lecker.

Auch wenn die Fleischqualität nicht ganz unserem Standard entspricht, die Atmosphäre sowie der Service sind wirklich sehr gut und das Bistro hat aktuell durchgängig den ganzen Tag geöffnet. Wir würden es also weiterempfehlen. Perfekt für einen ruhigen Nachmittag bei einem kleinen – vorzugsweise fleischlosen – Happen, leckerem Clérico und einer fantastischen Aussicht.

Die Karte ist durchaus übersichtlich, es sollte dennoch für jeden Geschmack etwas zu finden sein. Angesiedelt ist die Küche im internationalen Bereich. Für ein Hauptgericht werden zwischen 350 und 450 UYU fällig.

http://charcohotel.com 

DSC03392 DSC03391 DSC03387

Kategorien Uruguay
Franzi

über

Mit dem RFD Reiseblog kann ich meine größte Leidenschaft - das Reisen, mit meinem liebsten Hobby - dem Schreiben, verbinden. Neue Sprachen erlernen und die exotischen Küchen aller Welt testen. Ich bin nämlich auch ein kleines Leckermaul und ein gutes Essen kann einen blöden Tag retten. Mein nächstes großes Ziel: mein Tauchschein!

0 Kommentare zu “Restaurant Charco in Colonia

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.