Restaurant Sangucheria La Lucha in Lima

In Peru isst man liebend gerne Sanguches, also Sandwiches. Und darum gibt es auch an jeder Ecke sogenannte Sangucherias – Sandwichläden. Eine ganz bekannte und vor allem beliebte Sangucheria in Lima trägt den Namen La Lucha und befindet sich praktischerweise direkt unterhalb unseres Hostels.

1. Franzi, wo habt ihr heute gegessen?

Heute hatten wir einen sehr kurzen Weg zum Abendessen, denn direkt neben unserem Hostel ist die berühmte Sangucheria La Lucha, von der es in der ganzen Stadt vier gibt. Seit Tagen haben wir fasziniert die Menschenmassen bobachtet die sich dort Tag für Tag einfanden. Nachdem eine kurze Internetrecherche auch nur Gutes versprachen, dachte wir, das sollten wir doch mal ausprobieren.

2. Was hast du bestellt und wie hat es geschmeckt?

Für mich gab es das La Lucha Sandwich mit Tomaten, Käse und Truthahn. Dazu noch eine große Portion Pommes, die wir fair geteilt haben. Geschmacklich war beides gut, aber nicht überragend gut. Kann man mal machen, wäre jetzt aber nichts wohin ich Besuch mit nehmen würde.

Sangucheria La Lucha

3. Wie ist der Service dort?

Schnell und effizient. Es gibt eine Schlange, an der man sich zum Bestellen und Bezahlen anstellt, danach darf man sich zu der Menge der Wartenden gesellen, bis der eigene Name ausgerufen wird. Dann kämpft man sich durch die Massen übergibt seinen Kassenzettel und erhält seine heiße Ware.

4. Was gefällt dir an dem Laden besonders, was nicht?

Der Laden ist mehr auf Take-away ausgelegt, als ein richtiges Restaurant, was ich ein bisschen schade finde. Also mehr Tische wären super ansonsten mag ich die Aufmachung, die an die Dinner der 50er in den Staaten erinnert.

5. Wie würdest du die Menschen in dem Laden beschreiben?

Hier kommt jeder her, den die Lust auf was fettiges gepackt hat. Studenten, Geschäftsleute, Touristen, ganze Familien.

Sangucheria La Lucha

6. Mit wem würdest du definitiv nicht hierher kommen und warum?

Einem Veganer. So eine Variante hatte das La Lucha leider nicht im Angebot.

7. Worüber habt ihr gesprochen?

Unsere bevorstehende 30 Stunden Busfahrt nach Ecuador. Auf was haben wir uns da nur eingelassen?!

Sangucheria La Lucha

8. Das Beste an diesem Essen…

Der kurze Weg.

9. Möchtest du noch etwas sagen?

Die Soßen gibt es gratis dazu, muss man jedoch extra bestellen.

1. Manuel, wo habt ihr heute gegessen?

Direkt unter unserem Hostel befindet sich eine Filiale der Sangucheria La Lucha, einer Institution in Lima. Egal zu welcher Tages- oder Nachtzeit wir aus unserem Hostel kommen, hier ist es immer voll. Noch dazu hat es top Bewertungen auf Tripadvisor. Die besten Voraussetzungen also.

2. Was hast du bestellt und wie hat es geschmeckt?

Ich habe ein Sandwich mit Spanferkel und Criolla-Soße bestellt. Dazu gab es eine Portion hausgemachte Pommes, die wirklich sehr knusprig und lecker waren. Findet man selten in Südamerika. Das Sandwich hatte auch durchaus alle Voraussetzungen lecker zu sein. Allerdings war das Fleisch dann doch sehr fetthaltig und durchwachsen. Nur ein paar gute Stücke haben es aufs Weissbrot geschafft. Und man musste schon ganz genau hinsehen, um die Criolla-Soße zu finden. Insgesamt also etwas ernüchternd aber vielleicht sind andere Varianten besser.

Sangucheria La Lucha

3. Wie ist der Service dort?

Gut organisiert sind Sie hier. Die sind den großen Andrang wohl gewöhnt. Einer sagt dir, wo du dich anstellen musst, der zweite nimmt die Bestellung auf und der Dritte gibt dir das Essen – wahlweise wie bei uns zum Mitnehmen.

4. Was gefällt dir an dem Laden besonders, was nicht?

Der Laden ist sehr gemütlich eingerichtet. Besonders schick ist die große Theke hinter der die Angestellten mit weißen Mützen das Essen frisch zubereiten. Abends hat man jedoch so gut wie keine Chance einen Sitzplatz zu bekommen.

5. Wie würdest du die Menschen in dem Laden beschreiben?

Sowohl Touristen, als auch Einheimische. Ein gut durchgewürfelter Mix also.

6. Mit wem würdest du definitiv nicht hierher kommen und warum?

Hier ist schon alles sehr fleischlastig und auf Fastfood ausgerichtet. Wer also Wert auf eine gesunde Ernährung legt sollte besser woanders hingehen. Am Besten irgendwo außerhalb Südamerikas.

Sangucheria La Lucha

7. Worüber habt ihr gesprochen?

Wir saßen in der Hostelküche und haben uns über andere Reisende unterhalten und über unsere anstehende Busfahrt nach Ecuador.

8. Das Beste an diesem Essen…

Die Sandwiches sind in so tolles Zeitungspapier gewickelt. Find ich total klasse.

9. Möchtest du noch etwas sagen?

Bitte kein Fastfood mehr.

Sangucheria La Lucha

Sangucheria La Lucha

Sangucheria La Lucha

Sangucheria La Lucha

Sangucheria La Lucha

Sangucheria La Lucha

Sangucheria La Lucha

 

 

Kategorien Peru
Manuel

über

Ich bin Mitgründer von Clever Elements. Ich liebe es zu reisen und dort arbeiten zu können, wo andere Urlaub machen.

0 Kommentare zu “Restaurant Sangucheria La Lucha in Lima

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.